Gewachster Stoff für Lebensmittel – Bienenwachstücher

 

Schonen Sie die Umwelt und schützen Sie sich selbst vor künstlich hergestellten Plastik- oder Aluminiumfolien an Ihren Lebensmitteln. Mit Bienenwachs beschichteter Stoff ist praktisch, oft wiederverwendbar und häufig auch noch sehr dekorativ. Sie haben es in der Hand, in welchen Größen, Formen und Motiven Sie Ihr eigenes Frischhaltetuch herstellen wollen. Hinweis: Waschen Sie das Tuch nicht mit Spülmittel und heißem Wasser, da dieses die Wachsschicht zerstört.

Zutaten und Hilfsmittel

  • Stoffreste. Verwenden Sie natürliche, saugfähige Fasern wie Baumwolle oder Leinen. Waschen Sie neue Stoffe erst einmal, um eventuelle Beschichtungen zu entfernen.

  • 2 EL Bienenwachs Pastillen für ein kleines Tuch, 3 - 4 gehäufte EL Bienenwachs Pastillen für ein größeres Tuch.

  • 1 TL Kokosöl (Optional auch Jojoba-Öl, Sonnenblumenöl). Wenn Sie Ihre Tücher besonders geschmeidig machen wollen, verwenden Sie Kokos,- oder ein anderes Pflanzenöl, das nicht luft- oder lichtempfindlich ist.

  • Bügelbrett und Bügeleisen

  • 2 Seiten Backpapier

 

Vorgehensweise

1. Legen Sie Backpapier auf das Bügelbrett.

2. Schneiden Sie den Stoff in der gewünschten Größe zu und legen Sie es auf das Backpapier.

3. Tröpfeln Sie ca. alle 3 cm das Öl auf das Tuch. (Sie können das Öl auch weg lassen, aber dann wird das Tuch nicht so geschmeidig)

4. Verteilen Sie gleichmäßig die Wachspastillen auf dem Stoff.

5. Legen Sie Backpapier auf das Tuch mit dem Öl und den Bienenwachs Pastillen.

4. Bügeln Sie die Wachspastillen gleichmäßig in den Stoff ein, so wird das Wachs mit dem Öl und dem Tuch verbunden.

5. Lassen Sie das Tuch 5 Minuten abkühlen.


Wickeln Sie noch heute Ihr Pausenbrot ins selbst gemachte Wachstuch und genießen Sie doppelt.